Gelingende Paartherapie

sowie konstruktiver Umgang mit "Affären"

und die Moderation von "guten" Trennungen.

 

 

In diesem Worshop wird konstruktiv-hypnotherapeutisches Handwerkszeug für folgende Themen vermittelt:

 

  • Wie gelingt es, dass die Arbeit mit Paaren für den Therapeuten / die Therapeutin einfach ist und Spaß macht?
  • Wie kann man Paartherapie von Anfang an auf den richtigen Weg, auf ein "gutes" Gleis bringen?
  • Wie gelingt eine Auftragsklärung einfach und schnell?
  • Wie kann man sicherstellen, dass paare in den Sitzungen nicht genauso destruktiv wie zu Hause interagieren?

     Veränderung braucht Verständnis. Dafür werden die TeilnehmerInnen ein einfaches und plausibles Paar-Konstrukt kennenlernen, das es den Paaren ermöglicht ihre Beziehung und das bewusst zu verstehen, was bisher nicht explizit ausgesprochen wurde. Mit diesem Modell kann den Paaren exemplarisch gezeigt werden, wie sie die "Welt" des anderen verstehen und wie sie gut streiten - d.h. über ihre Bedürfnisse sprechen - lernen können.

 

     Da die Probleme/Konflikte (Bedürfnisse) von Paaren oft sehr komplex erscheinen, helfen einfache farbige Skizzen den Therapie- und Beratungsprozess von Anfang an sehr viel effektiver zu gesetalten. Parallel zum Berichten des Paares kann ein anschauliches Bild der Bedürfnisse skizziert werde, das zu einem neuen Bild der Lösungs-Kompromiss-Möglichkeiten führt. Dieses Vorgehen ist so vereinfacht, dass es sich besonders für die KollegInnen als nützlich erwiesen hat, die wenig oder gar keine zeichnerische Begabung haben. 

 

     Partner, die von (Liebes-)Affären betroffen sind, klagen oft darüber, dass sie "nicht davon loskommen" und sich nicht entscheiden können. Für diese Situation werden Fragen und Interventionen vorgestellt, die die Klärung und Entscheidung vorantreiben. 

 

     Darüber hinaus werden die wichtigsten Prinzipen für eine "gute" Trennung erläutert. Es wird gezeigt, wie man konsequent die Konsequenzen einer Trennung "klärt", welche Gefahren und Chancen für die Erwachsenen damit einhergehen und wie dies aus den Augen der Kinder wahrgenommen wird.

 

Achtung - positive Nebenwirkung! Es könnte sein, dass Sie aus diesem Workshop auch für sich selbst nützliche Anregungen mitnehmen. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martin Rudersdorf