Ihre ZIELSITZUNG

Natürlich wird mich als Ausgangspunkt zunächst interessieren, was ich Ihrer Meinung nach wichtiges wissen muss, damit ich Sie bei der Erreichung Ihrer Ziele / Lösung Ihres Problems gut unterstützen kann. 

 

In unserem ersten Gespräch werde ich Sie bitten, mir möglichst genau zu schildern, weswegen Sie mich aufsuchen.

 

Zusätzlich sind mir Ihre Antworten auf die folgenden Fragen wichtig:

 

1. Was wollen Sie erreichen? Welches sind Ihre Ziele für unsere gemeinsame Arbeit? Um zu verstehen, was Sie für sich erreichen wollen, möchte ich Ihre Ziele möglichst genau kennen lernen (sofern diese Ihnen schon klar sind). 

Sobald wir beide Ihr Ziel verstehen, ist dies der Grundstein für eine gute, kooperative Beziehung zwischen zwei gleichrangig für sich selbst verantwortlich erwachsene Menschen.
 

Ihre Zielformulierung wird Sie wahrscheinlich in der nächsten Zeit noch beschäftigen, und es kann gut sein, dass sich bis zu unserem ersten Termin bei Ihren Zielen auch noch etwas ändert. 

 

Es ist nicht nötig sich jetzt schon ein bsichen mit folgender Fragehilfe zu beschäftigen, da ich Ihnen diese vor und zu Beginn unserer Zusammenarbeit erneut stellen werde.

 

Nämlich, nur mal angenommen: 

 

"Wenn das Problem oder die Probleme zu Ihrer Zufriedenheit gebessert oder gelöst sind, wenn Sie also am Ende unserer Arbeit sagen würden: 
 

`Danke Herr Rudersdorf, ich bin jetzt genau da, wo ich hin wollte.`
 

Wo sind Sie dann?

Wie sind Sie dann?

Wie sind dann Ihre zwischenmenschichen Beziehungen?

Ihre Arbeit, Ihre Freizeit?"

 

Ihre Ziele werden mich sehr genau interessieren. Am liebsten möchte ich mir davon vor meinem inneren Auge einen kleinen Videofilm machen können. Dann bin ich mir sicher, dass wir an einem Strang in die gleiche Richtung ziehen können. 

 

Meine Erfahrung ist außerdem, dass gerade bei Beratung und Psychotherapie die genaue Kenntnis der Ziele oft schon die halbe Miete ist. 

 

 

Des Weiteren wird für mich wichtig sein:

 

2. Was haben Sie schon alles getan, um Ihr Ziel zu erreichen und/oder das Problem zu lösen? Und mit welchem Erfolg? Da wird es einges geben, was zu Besserungen geführt hat, und einiges, was eher zu einer Verschlechterung geführt hat, obwohl es eigentlich gut gemeint war.

 

BEIDES interessiert mich. Das, was eher zu einer Verschlechterung geführt hat, um uns erfolglose Bemühungen in die falsche Zielrichtung zu ersparen. Und das, was zu einer Besserung geführt hat, interessiert mich, weil man das vielleicht noch mehr machen kann. 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martin Rudersdorf